Schlackeaufbereitung

Die Hausmüllverbrennungsschlacke wird angeliefert und aufbereitet. Eisen und Nichteisenmetalle werden entfernt. Die Schlacke selbst wird in verschiedenen Körnungen aufbereitet. Dieses Material wird in den eigenen Deponiebaumaßnahmen verwertet und ersetzt dort sonst notwendige natürliche Rohstoffe (z. B. Sand, Schotter, Kies). Die genehmigte Durchsatzleistung der Schlackeaufbereitungsanlage beträgt ca. 500.000 Tonnen pro Jahr. Mieter für den technischen Betrieb ist die FES, Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH.