Verwertung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten

Seit Inkrafttreten des Elektro- und Elektronikaltgerätegesetzes im Jahre 2005 koordiniert und leitet die RMD die Sammel- und Übergabestellen für den Hochtaunus- und Main-Taunus-Kreis. Darüber hinaus betreibt das Entsorgungsunternehmen am Standort Deponiepark Brandholz einen eigenen Zerlegebetrieb für Elektro- und Elektronikaltgeräte. Knapp 2.000 Tonnen Altgeräte werden dort jedes Jahr zerlegt und die verschiedenen Wertstoffe der Wiederverwendung zugeführt. Der Betrieb des Zerlegebetriebes erfolgt in Kooperation mit den Oberurseler Werkstätten für Behinderte.

 

Der Zerlegebetrieb im Main-Taunus-Kreis ist an die Urbanminers GmbH vermietet, einer Tochtergesellschaft der Meinhardt Gruppe.