Schlackedeponie Offenbach

Die Schlackedeponie Offenbach befindet sich zwischen Neu-Isenburg und Heusenstamm gegenüber dem Müllheizkraftwerk Offenbach. Mehr als 20 Jahre lang wurden dort insgesamt rund 1,1 Millionen Tonnen Verbrennungsrückstände auf 7,6 Hektar Fläche deponiert. Diese unterteilt sich in einen alten, nicht basisabgedichteten Bereich von rund 5,8 Hektar Größe und einen basisabgedichteten Erweiterungsabschnitt von etwa 1,8 Hektar Größe.

 

Der alte Deponieabschnitt hat zwischen 1970 bis 1985 rund 890 000 Tonnen Verbrennungs-Rückstände aufgenommen, der neue Deponieabschnitt zwischen Dezember 1985 und September 1990 rund 170 000 Tonnen Schlacke bei einer Gesamtkapazität von 225.000 Tonnen. Im September 1990 wurde die Schlackedeponierung eingestellt, da eine Fremdfirma die Müllverbrennungsrückstände vollständig wiederverwertet.